Gestalten Sie Ihr exklusives Sondermodell 

Modellbahnheft 2 

Das Modellbahnheft 2 wird von Epoche direkt und vom Bahnshop vertrieben. Ebenso wie die Modellautohefte von Epoche behandelt das Modellbahnheft Themen rund um die Modellgeschichte, hier natürlich mit Schwerpunkt Modellbahn. Der VK-Preis für das Modellbahnheft 2 beträgt 19,90 Euro.

Besonderes Highlight: zum Thema Schienenzeppelin kann sich der Leser zwei verschiedene H0-Modelle  aus beiliegenden, historischen Modellierbögen basteln.  Das Heft bietet einen interessanten Themen-Mix nach Geschichtsepochen:

Titelblatt von Modellbahnheft 2

 

Der Lutz-Zug des Historischen Museums Frankfurt

Aus der Modellbahn-Steinzeit besitzt das Historische Museum Frankfurt einen Bodenläufer-Zug der Firma Lutz, Ellwangen, von ca. 1880. Eugen Märklin kaufte diese Firma 1891, da ihre Eisenbahnen seines Erachtens das Beste auf dem Markt waren. Damit begann die Modellbahnproduktion bei Märklin. Der Frankfurter Zug wird erstmals technisch untersucht und in die Produktionsgeschichte der Firma Lutz eingeordnet, was mit zahlreichen Musterbuch-Abbildungen untermauert wird. Dabei treten auch sehr interessante Erkenntnisse über die frühesten Märklin-Bahnen zutage.

 

Der Propellertriebwagen im Modell

Der Schienenzeppelin von Franz Kruckenberg konnte 1931 zwei Weltrekorde für sich in Anspruch nehmen: Mit 230 km/h denjenigen für das schnellste Schienenfahrzeug und mit zwölf Modellen in sechs Monaten den für das am häufigsten wiedergegebene Vorbild. Die beteiligten Hersteller kamen unterdem Zeitdruck zu höchst unterschiedlichen Ergebnissen. Zwei historische Kartonmodelle, auf H0 verkleinert, sind zum Selbstbau beigeheftet.

 

Mayer, Märklin und Maier

Die Göttinger Firma Miniatur-Möbel Mayer, der bekannte Modellbahnhersteller Märklin und die Zinnfigurenoffizin von Sixtus Maier in Fürth bildeten ein Dreieck von Lieferbeziehungen, in dem sammlerisch höchstattraktive Artikel entstanden. Ein wichtiges Ergebnis der Kooperation waren die Inneneinrichtungen der Märklin-D-Zugwagen. Ihre hervorragende Wirkung unter Innenbeleuchtung war etwas, „das jeder wollte und keiner hatte“. Der Artikel erklärt, warum das so war, und zeigt zahlreiche weitere Zubehöre aus der Fertigung der beteiligten Firmen.

 

 

 

Ein Ausschnitt aus dem Modellbahnheft 2


 

kurz und gut - epoche - wie alle Unimog von uns mit vorbildgerechter Bodenfreiheit durch Portalachsen